Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Nahaufname mit Tiefenunschärfe einer Tageszeitung, auf der ein Smartphone liegt. Auf dem Smartphone liegt ein Kugelschreiber.

Aktuelles

08.09.2022

Neue Projektförderung AG Schupp durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Regulation des zellulären Glucosesensors ChREBP durch Prolinhydroxylasen und Hypoxie

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Neue Projektförderung AG Schupp durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Regulation des zellulären Glucosesensors ChREBP durch Prolinhydroxylasen und Hypoxie

Frau Dr. Wowro hat eine 3-jährige Projektförderung der DFG eingeworben. Mit der Förderung soll die Regulation des zellulären Glucosesensors ChREBP durch Prolinhydroxylasen und Hypoxie und damit einhergehende Beeinflussung von glykolytischen und lipogenen Signalwegen in der Leber untersucht werden. Dieses Projekt könnte neue therapeutische Strategien zur Bekämpfung von metabolischen Lebererkrankungen wie der nichtalkoholischen Fettlebererkrankung identifizieren.

 

 

 

 

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Michael Schupp

ArbeitsgruppenleiterCharité – Universitätsmedizin Berlin

Postadresse:Hessische Str. 3-410115 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Hessische Str. 3-4



Zurück zur Übersicht